Treppensteigen – der einfachste Abnehmtipp!

Die Bestandsaufnahme

Rolltreppe, Aufzug oder Treppensteigen?

Rolltreppe, Aufzug oder Treppensteigen – Was wählst du?

Schau dir bitte dieses Bild an und sei ehrlich zu mir und dir selbst. Was wählst du am häufigsten? Nimmst du die Rolltreppe, den Lift oder nimmst du bewusst das Treppensteigen?

Natürlich ist es bequem sich auf die Rolltreppe zu stellen, nett mit den Kollegen im Lift zu ratschen aber hierbei sparst du immer Kalorien ein, die du eigentlich durch die normale Bewegung im Alltag verbrennen würdest. Wusstest du das nur eine halbe Stunde Treppensteigen1 deinen Kalorienverbrauch um ca. 280 kcal erhöht?

Mein Büro ist zum Beispiel im 6. Stock eines Bürogebäudes. Ich wähle deswegen aber auch jeden Tag bewusst das Treppensteigen wenn ich Morgens das Büro betrete, Mittags zum Essen gehen und mich Abends auf den Weg nach Hause mache. Damit lege ich jeden Tag 12 Stockwerke nach oben und 12 Stockwerke nach unten zurück, verbrenne Kalorien und trainiere ganz nebenbei auch etwas meine Beine. Besonderen Spaß macht es mir dabei auch meine Kollegen zu motivieren und sie zu überreden mit mir die Treppen zu nehmen. Manchmal entwickelt sich auch ein kleiner Wettbewerb daraus und wir sehen wir die Treppen schneller steigen kann.

Treppensteigen im Alltag

Ich finde das Treppensteigen nach dem Mittagessen auch einen sehr guten Indikator dafür, ob ich das richtige Essen gewählt habe. Fühle ich mich eher schwach und zu voll, dann war es keine gute Wahl, weil der Magen zu sehr mit der Verdauung beschäftigt ist. Habe ich dagegen Mittags leichter gegessen, fällt mir die Bewegung leichter und macht mir auch mehr Spaß.

Treppen steigen zum Kalorien verbrennen

Treppensteigen als Fatburner

„Treppensteigen trainiert die Atmung, das Herz-Kreislaufsystem, Po-/Oberschenkel-/Wadenmuskulatur und verbessert den Stoffwechsel.“

sagt Sabine Kind von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement2.

„Weitere Effekte können die Erhöhung der Ausdauer, Leistungsfähigkeit, die Verringerung des Bauchumfangs und die Senkung des Blutdrucks sowie des LDL-Cholesterins sein.“

Ihre Tipps um damit zu beginnen lauten wie folgt:

  • Langsam beginnen, bei jeder Stufe die Beine kräftig strecken.
  • Eine Etage langsam, die nächsten Etagen schnell hochlaufen und das Tempo eventuell
    noch steigern.
  • Auch mal zwei Stufen auf einmal nehmen.
  • Mal mit ganzem Fuß und mal nur auf den Ballen laufen.
  • Auch kleine Treppen mit 10 bis 20 Stufen eignen sich hervorragend zum Trainieren, einfach mal das Geh-/Lauf-Tempo wechseln; den Armeinsatz bewusst erhöhen, usw.
  • Fahrstuhl und Rolltreppe auch mal meiden und ab auf die Treppe
  • Wichtig: Eine bewusste Bewegungsausführung schützt vor Stolperfallen

Meine Meinung dazu ist:

Einfach immer machen, Spaß daran haben und merken wie es dir immer leichter fällt!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge