Was brauche ich für die Zubereitung meines Abnehmshake?

Ich gebe es offen und ehrlich zu:

Ich bin wirklich ungeduldig.

Ich liebe es wenn ich etwas schneller und besser machen kann und hasse es zu warten, dafür habe ich schlicht keine Zeit und keine Geduld.

Las mich dich auf einen kleinen Exkurs in meine Vergangenheit mitnehmen… Als ich 16 Jahre alt war, habe ich mir ein Fitnessgerät zum Geburtstag gewünscht und tatsächlich auch geschenkt bekommen.  Damit konnte man allerhand Übungen für die Beine und den Oberkörper durchführen. Mein Jugendfreund Falk und ich haben dann in unseren pubertären Sturm-und-Drang Zeiten natürlich auch fleißig trainiert. Schließlich wollten wir muskulöse Körper und dafür haben wir auch Eiweißpulver in hohen Dosierungen getrunken.

Zubereitet haben wir das damals (das ist ja auch schon ein paar Jahre her 😆 ) in einem klassischen Shaker und ich fand‘ das damals schon umständlich: Pulver abmessen, einfüllen, Milch abmessen, einfüllen, gut (!) zuschrauben und dann mehrere Minuten schütteln, prüfen ob sich alles aufgelöst hat, Nein?, weiter schütteln. Ich denke, ihr könnt es euch vorstellen.

Geht das nicht einfacher?

Gott sei Dank gibt es heute genügend Alternativen und in jeder Preisklasse ist etwas dabei. Wenn du unbedingt kein Geld ausgeben willst, dann tut es für den Beginn natürlich auch ein simpler Shaker ab 3€, aber ich garantiere dir dass dir das bereits nach einer Woche keinen Spaß mehr machen wird.

Erstens ist die Schüttlerei anstrengender als gedacht und zweitens fällt ein Riesenbenefit weg. Du kannst keine zusätzlichen Zutaten zerkleinern und trinkst damit jeden Tag das gleiche 😛 Das wird dir den Spaß bald vergällen. Also lass das und investiere lieber kleines Geld in ein gutes Küchengerät.

Bosch MSM6700 Stabmixer für Eiweißshakes

Bosch MSM6700 Standmixer

Ich habe mir Anfangs gleich einen Bosch MSM6700 Stabmixer(*) für ca. 40€ gegönnt. Erstens hat so ein Multifunktionsgerät in meinem Haushalt sowieso noch gefehlt und zweitens kann ich mit den 600W alle möglichen Zutaten  in meinen Shake zerkleinern (Beeren, Samen, Kerne, etc.). Der Kleine ist genial und damit mache ich in unter 1 Minuten meinen Lieblings Proteinshake. Dieses Gerät hat allerdings einen Nachteil den ich erst später heraus gefunden habe (wer liest schon auch die Anleitung?). Der Deckel ist nicht Spülmaschinenfest und muss per Hand gespült werden. Wer das nicht beachtet muss zusehen wie er nachher wieder die Feuchtigkeit heraus bekommt.

Ich muss hier übrigens erwähnen dass ich hier affiliate links zu Amazon poste, d.h. daß ich für einen Kauf über meine Seite von Amazon eine kleine Provision bekomme. Für dich ändert sich dadurch am Preis allerdings nichts.

AEG PerfectMix SB 2400 Mini Mixer für Eiweißshakes

AEG PerfectMix SB 2400 Mini Mixer

Seit kurzer Zeit nennen ich den AEG PerfectMix SB 2400 Mini Mixer(*) mein eigen und er hat mir das Leben schön vereinfacht. Ich bereite nun meine Eiweißshakes fertig in einem Behälter zu und kann ihn auch gleich mitnehmen. Er ist stark, einfach zu bedienen und reinigen und ich kann meinen Eiweißshake sofort mitnehmen ohne ihn umfüllen zu müssen. Wichtig ist nur zu wissen dass man zuerst die Milch und anschließend das Eiweißpulver einfüllt, ansonsten hat man oft das Problem dass es im oberen Teil des Behälters kleben bleibt und sich nicht mixen lässt. Er ist stark genug auch gefrorene Früchte oder Beeren zu mixen und das Ergebnis ist unglaublich cremig. Außerdem lassen sich damit auch in kürzester Zeit wunderbare Smoothies zubereiten, die meine Kinder so sehr lieben.

Kauf‘ dir also ein günstiges Gerät bis zu 40€ (schau z.B. auf die Amazon Warehouse Deals) und du wirst sehr viel Spaß haben und Zeit sparen!

2 thoughts on “Was brauche ich für die Zubereitung meines Abnehmshake?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge